Sie haben JavaScript deaktiviert
Bitte aktivieren Sie JavaScript in den Optionen Ihres Browsers und klicken Sie hier.
Achtung
Sie nutzen einen veralteten Browser, der von dieser Website möglicherweise nicht unterstütz wird. Wir empfehlen die Nutzung eines modernen Browsers.
Sie haben 0 Produkte für 0,00 € im Warenkorb

Die tropischen Gewässer, besonders die Fließgewässer, weisen unabhängig von Jahreszeiten,
Wasserstand und Lichtverhältnissen eine überraschende Stabilität auf. Faktoren wie der pH-Wert, der Härtegrad
und der CO2-Gehalt schwanken nur gering. Im Aquarium wird die gesicherte Wasserstabilität mit dem Dupla CO2-System erzielt:

1. konstanter pH-Wert
Im optimalen Gesellschaftsaquarium, in dem Zierfische aus geographisch und chemisch unterschiedlichen Gewässer
n gepflegt werden, empfiehlt sich eine neutrale Einstellung von pH 7. Auch für Spezialaquarien, in denen besondere Fischgattungen, z. B. Diskusfische, gepflegt oder gezüchtet werden, bietet das CO2-System große Vorteile. Durch eine exakt fixierte CO2-Dosierung können sowohl saure als auch alkalische pH-Bereiche stabil eingestellt werden.

2. stabile Karbonathärte
Leidet ein Aquarium an CO2-Mangel verbrauchen die Pflanzen Kohlenstoff. Bei diesem Vorgang, der so genannten biogenen Entkalkung, sinkt die Karbonathärte bis auf gefährlich niedrige Werte ab und der pH-Wert wird stark instabil. Bei ausreichender CO2-Versorgung tritt eine biogene Entkalkung nicht mehr auf, die Wasserstabilität ist gesichert.

3. optimale CO2-Versorgung der Aquarienpflanzen
Submerse W asserpflanzen decken ihren Kohlenstoffbedarf am liebsten aus gasförmig im Wasser gelöstem Kohlendioxid.
Durch die Dupla CO2-Düngung ist eine optimale Kohlenstoffversorgung gewährleistet.